Move-Op: Random Bird Flight

Oh Bob, ich hätte früher schreiben sollen! Mittlerweile sind wir … .. wus? 18 Tage im Null? Da kann etwas nicht stimmen, denn es ist einiges passiert. Der Versuch das ganze Dokumentarisch mal hier zu verewigen kann nur schief gehen wird glorreich.

Habt ihr jemals Umzüge erlebt? Bestimmt! Von den vlt 5-8, bei einigen vlt auch 10-12 Umzügen die ihr bisher erlebt habt, wie viele davon liefen wohl genau nach Plan? 5%? 10%? ich wette eine Leiche, das es eine einstellige Ziffer ist! Denn genauso lief das bei us auch ab.
Der Plan war Lückenlos, Perfekt vorbereitet:
Ich sollte in unser Stagingsystem in Perrigen Falls reisen und dort ein WH ausscannen… durch die WH route würden wir dann all unsere Assets reinfliegen und dann ratten und minern bis CCP die Downtime vorverlegt. Er war einfach, genial und nur die harte unverfälschte Realität hätte uns davon abhalten können, es genau so durchzuführen. So kam das dann auch:
Zuerst gab es Fehlinformationen, wo wir nun siedeln sollten und ich wurde in Richtung Vale of the Silent geschickt… dort kaufte ich mir eine Hurricane, machte im Eifer gleich eine Fleet-OP mit und platze erbärmlich nach 2 Minuten. Naja kommt ja bei Männern öfters mal vor… hab ich mir sagen lassen … bei Anderen … von Bekannten von Freundesfreunden.

Das lies mich aber nicht entmutigen, denn kurz darauf trällerte mir unser Diplo, dass wir nun doch in Perrigen Falls siedeln und es ging weiter. Dort angekommen, mir meiner Pflichten bewusst (und ignorierend) wurde direkt eine Ishtar (klotzen!) gekauft und rattete direkt mal 5h ohne auch nur eine Minute ans Scannen gedacht zu haben. Das klingt jetzt vlt etwas egoistisch, aber zu der Zeit war eh keiner online und ich konnte mich gleich mit den Locals vertraut machen. Schnell wurde auf einen allgemein bekannten Ratting channel hingewiesen zusammen mit notwendiger etiquette.

In den darauffolgenden 72h flogen all unsere Piloten einzeln, mal mehr mal weniger organisiert, in das Siedelungssystem. Am Ende blieben nur noch unser CEO und ein Neuer übrig, die dann eine gefährlichere Low-sec-WH-Route in Angriff nahmen und es schließlich schafften. Wir waren endlich vollständig im Null.

Die folgenden Tage waren davon geprägt, sich mit den Allianzstatuten rumzuärgern, Anschluss an Fleets zu finden und allgemein endlich mal Isk zu verdienen. Wir setzen PI auf und hatten dabei gewisse Produktionen im Blick, erste Miner machten sich auf und Ratter frönten ein gemütliches Dasein.

Alles in allem, hätte der Umzug auch schlimmer sein können – wie es halt so ist pendelt sich das meistens wieder ein und der ganze Mist wird dann eh zugekauft. Hier im Null, wo Milch und Honig fließen (ja das tut es tatsächlich) konnten wir Ausgaben zumindest sehr schnell wieder kompensieren. Nur die Fleetbeteiligung war noch so eine Sache…

An einem Sonntag morgen um drei Uhr Nachts war es dann endlich so weit: Ein Großer Fleeteinsatz stand bevor und ich ging sogar extra früher pennen, stellte den Wecker auf 2:45 um ja nicht zu spät zu kommen.

In der Darauffolgenden Schlacht nahmen drei Spieler unserer Corp teil, meine Sicht wurde mit OBS aufgezeichnet. Die Schlacht lief ungefähr 45 Minuten. Am Ende waren alle Beteiligten unserer Corp unter den 10 besten PvP Piloten der letzten 10 Tage und das blieb auch eine Woche lang bestehen. Unseren Soll hatten wir zumindest vorerst erfüllt.
Bei der Schlacht waren letztendlich 800 Piloten im System und das ganze war echt ein schönes Erlebnis. Ich würde das weiter ausschmücken – doch diese Gefühle lassen sich nach einer gewissen Zeit nicht mehr echt abrufen. Ich sollte solche Erlebnisse schneller aufschreiben! (Memo an mich – ja Zukunfts-Pok ich mein dich!)

Das Video teilte ich dann auch Corpintern um neueren Spielern das einmal zu veranschaulichen. Vielleicht kann es sich ja lohnen, mal meine superamateurhaften Videoschnittskills (grade auf 1 autodidaktisch gelernt) zu nutzen um das mal mit Rockmusik zu untermahlen und nebenbei peinliche unwichtige Dinge wegzuschneiden (hat der da grade die guns gesplittet? – ups unter den Broadcasts sind ja noch die logis drin)

Was wir zu der Zeit nicht wussten war, dass sich hier schon Probleme anbahnten die wir als Corp überwinden mussten. Das Motto Adapt or die gilt immer, überall für alles&jeden….

Pok 1990 o7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s