Operation: DeathStrike -> PyrrhicStrike

Der Krieg gegen no Value und Konsorten hat so seine Höhepunkte. Dieser Mittwoch, 05.12.2018 war so ein Höhepunkt, wo zumindest einiges entschieden hätte sein können. 

Es ging um 2 oder 3 Strukturen von No Value, welche ihren Letzten Timer hatten. Sollten wir es schaffen diese Strukturen zu zerstören, würden wir Ihnen einen herben Schlag zufügen. Schon am Dienstag konnten unsere Spys sehen, dass no Value schweres Gerät in die Systeme flog und sich entsprechend vorbereitete. 

Der Formup kam früh und geflogen wurden, neben Dreads, Nightmares, Scimitars und Sabres. Also eine Shield Doctrin mit der Möglichkeit auf großen Entfernungen Ziele zu vernichten. Da ich keine guten Battleship-Skillz besitze, und Taschenlampen ebenfalls nicht wirklich gut benutzen kann, habe ich mich zum Dienst der Logistik verpflichtet. 

Auch die Art der Flottenführung unterschied sich dieses mal deutlich. Es wurde mehr Wert auf Broadcasts gelegt und ich muss gestehen, das ich damit besser zurecht komme, als mit angesagten Befehlen. Während Sprache flüchtig, und von Dialekten verunreinigt sein kann, ist ein Broadcast eine farbliche und persistente eindeutige Information. 

Unser Allianzleiter ermahnte uns dieses mal auch zu etwas mehr „Haltung“. Ich kann das insofern verstehen, da ich selbst ja z.b. letztens erst mit Abwesenheit geglänzt hatte, und auch sonst die Fleets eher lockerer ablaufen. Wenn allerdings die Memberzahlen in solchen Operationen steigen, kann man sich das einfach nicht leisten. 

Als wir nach dem Abdocken, und einigen Jumps im Zielsystem landeten, warteten schon Bubbels und eine gegnerische Fleet auf uns. Typhoons brachten sie auf das Feld. Sofort stellten unsere Sabres ein paar Drag Bubbles auf, in der Hoffnung Nachzügler würden sich darin verfangen und ein leichtes Ziel abgeben. 

An den Rest erinnere ich mich nur noch verschwommen. Ich überwachte den Flottenfunk, die Broadcasthistorie und war hochkonzentriert, deswegen gibt es leider auch keine wirklichen Bilder von der Ganzen Aktion. 

Ich bekam noch mit, wie am Anfang auf langer Reichweite Ziele ausgerufen wurden. Des öfteren wurden Munitionswechsel angesagt, um den Schaden der Reichweite anzupassen. Wir näherten uns dem Feind an, denn nun wurden auch Shield-Broadcasts gegeben. 

Am Anfang lief es gut. Der Schaden, der auf die Nightmares einprasselte war Tankbar. Der Feind visierte auch Scimitars an, diese Ziele behandelte ich mit besonderer Priorität. Leider war mir nicht die vollständige Zahl der Logistikpiloten klar.

Als dann schließlich die erste Nightmare platze, war ich etwas verwirrt. Was war da Schief gelaufen? gab es einen Fehler? Das Nächste Ziel konnten wir dann wieder retten; Das Übernächste platzte wieder. 

Im weiteren Verlauf, der aus Zuhören, Aufschalten, Module überhitzen, Ziele wechseln und Overview-check (falls die Feinde mich als Ziel wählten) bestand, starben immer mehr. Normalerweise hätte ich es ja für gut befunden, wenn ein Ziel platzt, doch hier waren es Verbündete, und als Logistiker fühlte man sich da schon latent verantwortlich. 

Die Kalte nackte Wahrheit ist, das es keine Fehler gab. der Schaden der da auf die Nightmares traf war einfach zu heftig, als das wir das gegenhalten konnten. Eve ist halt diese Art von Domäne, hier stirbt man leise im Space, ohne Wiederkehr. Ich hörte noch wie unsere Dreads reinsprangen, war dann aber wieder im Tunnel der Logistik. 

Meine Verwirrung hielt auch nicht lange an, vlt 3 Sekunden. Mir war klar, dass ich das nicht durch nachdenken lösen konnte. Hier war ich nur ein Pilot von vielen, während also der 3. Platze schaltete ich den nächsten auf, immer hektisch die Schiffsparameter überprüfend. Aus den Augenwinkeln, sah ich noch eine Leiche 20m an meinem Schiff vorbei schweben. „Der hat es hinter sich“, dachte ich…“vlt bin ich in 2 Minuten bei dir…“ 

Die Scimitar war nicht Stable. Das hieß, wenn man nicht aufpasste, konnte sie tatsächlich leer laufen, was Fatal wäre. Ohne Energie fiel nicht nur die Schildemission flach, auch die Hardner und der MWD würden ausfallen und mich zu einem leichteren Ziel machen. 
Oft konnte ich Zeitfenster nutzen wo ich einfach nichts tat (weil auch nichts anstand, don’t blame me) und ich meine Energie für den nächsten Ernstfall regenerieren konnte. Der Trick hierbei ist es, nicht unter 25% zu fallen, denn dort ist der Peak der Reg/s am größten (Schiffshandbuch 304 – Capacitor for Dummies).

Als dann sogar eine bekannte Stimme im Funk sagte: „Dread Down“. wusste ich, wir hatten einen Dread verloren. Einen von unseren. Scheinbar lief das nicht so fluffig, auch auf Seiten der Dreads. Leider bekam ich nicht mehr viel mit von dieser Seite aus…  wir warpten dann schließlich vom Grid an eine der Strukturen und fingen an diese zu schießen. Wohl auch um den Timer am ticken zu halten. Ich bezweifelte, das wir lange ungestört bleiben würden und nach knapp 2 Minuten ploppten auch die feindlichen Phoons auf das Grid. Ich war froh in dieser Zeit noch schnell durchs Schiff gelaufen, und überall die Nanite-Paste rauf geschmiert zu haben. Wir wichen dem Feind allerdings hier das öfteren aus und schossen weiter die Strukturen. 

Dann passierte etwas unerwartetes, jedenfalls aus meiner Sicht. Goonswarm schickte 130 ihrer Aspiranten um einer Partei zu helfen. Später stellte sich raus, das sie gegen No Value Operierten und unser Feind zog sich zurück. Damit konnten wir zumindest eine der Strukturen zerstören.

Am Ende war es ein Pyrrhussieg. Leider. Ich bekam vom ganzen Trara auch weniger mit und kann das dementsprechend auch nicht historisch Korrekt widergeben. Krieg geht weiter. 

Pok 1990 o7

Ein Kommentar zu „Operation: DeathStrike -> PyrrhicStrike

  1. Achja, die Logi’s. Ist schon ein Job für den man gemacht sein muss. Habs mal probiert aber ich empfand es als zu frustrierend. Die Augen mehr auf dem eigenen Cap und der Broadcast History, fühlte sich irgendwie an, wie WoW als Heiler zu spielen. 😀

    Aber genau wie dort, sind Logi Piloten wichtig, ohne sie geht es nicht. Von daher: Chapó für deinen schönen Battle Report.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s