irgendwie is das Eskaliert…

Als ich am Samstagabend einloggte, hätte ich mir, trotz der Erwartungen an eine Schlacht nicht erträumen können, dass sie meine Vorstellungen von Fassbarkeit übersteigen würde. 

Es war der letzte Timer unserer eigenen Athanor. eine unscheinbar kleine Athanor einer neueren Corp meiner Allianz. Diese war nur für das Moonmining aufgestellt worden und wurde nun erfolgreich zwei Mal re-inforced. Unsere Feinde wollten diese Athanor unbedingt sterben sehen. 

Ich verstehe das: sie brauchten diesen Sieg. In den letzten Tagen hatten wir no Value immer und immer wieder gestört, gebombt und ihnen das Leben nicht leicht gemacht. Zumindest sind wir so erfolgreich, wie ein Zimmer voller gieriger Stechmücken um 3 uhr Nachts nur sein kann.

Zum Glück haben wir recht gute Verbindungen zu Unspoken.  Sogar scourge. hat sich dann am Kampf beteiligt. Ohne ein bisschen mehr Manpower wäre der Abend nicht so in Erinnerung geblieben, mit Bildern, die ich euch sogar zeigen kann. Doch ich fange lieber Chronologisch mit dem Erlebnis an und wie ich das wahrgenommen habe. 

Voller Bereitschaft war ich eine Stunde zuvor eingeloggt und in unserem Staging System, voller Erwartung. Als dann die Ansage kam, das wir Lokis fliegen würden, war ich begeistert, denn ich konnte bisher selten Lokis erfolgreich im PvP nutzen. Dieser Tag sollte endlich anders werden… (nein, wurde er nicht…) 

Außerdem sollte ich dieses mal auch tatsächlich teilnehmen.. nicht so wie damals. Unsere Athanor ging schließlich in den Verwundbarkeitszeitraum und unsere Feinde brachen aus dem Warp um sich ihren Sieg zu holen. Auch wir Dockten ab und machten uns auf dem Weg.

Als wir schließlich im Grid landeten, 1k Kilometer entfernt, um die Lage zu sondieren – öffnete sich eine Bubble mitten in der Flotte.  warte… was?
Glücklicherweise war das keine Feindesaktion, sondern ein, wie sich herausstellte, besonders nervöser Finger eines Verbündeten. 

Des FC erste Reaktion war ein trockenes „srlsy?“  – Er fing sich aber schnell wieder, gab den befehl zum outlignen und wir warpten in den Kampf…
Wir kämpften gegen Basilisks und Maelstroms… mit Artillerie. und nach dem wir uns in Position gebracht hatten versuchten wir auch, die ersten Ziele wegzuschießen bevor die feindliche Logistik eine Chance hatte diese zu retten. 

Leider schafften wir es nicht sofort, die ersten 2 Ziele zu durchbrechen, jedenfalls starben sie nicht und nennenswerter schaden an den Schilden konnte ich nicht wahrnehmen. Dann ertönte heftiges Piepsen von der geliehenen Loki und ich saß auf einmal in meiner Kapsel.

Fuck was nun? ich konnte doch nicht zurückwarpen und ne neue Loki verballern… und es war ja auch keiner da der mir eine hätte geben können… ich beschloss, mir den Fight einfach anzuschauen, denn ich hatte keine schiffe in meinem Hangar die in diesem Fight einen unterschied gemacht hätten. Eine Sabre wäre vlt noch hilfreich gewesen zum stören, aber auch damit wäre ich schnell geplatzt… 

Ich hörte also im Fleetfunk weiter zu und merkte, wie nun auch in der gegnerischen Fleet schiffe platzen. ich schaute weiter zu und hörte dann aus dem Funk, da  tatsächlich Dreads undocked werden sollten… oh oh.. allerdings auch. weil unsere Feinde bereits mit Dreads ankamen. das ganze bewegte sich also auf  „Das nächste Level“ zu…

Nach ungefähr 1 Minute brachten wir mehrere Dreads auf das Feld. die Silhouette der Naglfar würde ich überall erkennen. und es war nicht nur einer oder 2… ich erspähte sogar auch einige Amarr-Dreads. 20 Sekunden später wurde die feindliche Dreadflotte bestätigt, als sie auf das Grid warpte, man fing an die feindlichen Schiffe zu zählen, und der FC beruhigte die Stimmung (und sich selbst):

We can handle them

TheUnpredictableFist

Kurz darauf wurden die ersten Dread als Ziele ausgesprochen und die Fleet tat ihre Arbeit. Währenddessen hatten sich bereits scourge-Leute an einem anderen Punkt der Athanor in Stellung gebracht und da platzte bereits die erste Minokawa und ging Flammend in einem Lichtblitz auf. Das war erst der Anfang.

Ein Ziel nach dem anderen wurde ausgerufen, man konnte regelrecht sehen wie Tonnen an Masse auf einzelne Dreads geschmissen wurde und sie unter dem Druck einbrachen. Auf beiden seiten erhellten flüchtige Lichtblitze die letzten Lebenszeichen der Gigantischen Schiffe. 

Hochkonzentriert wurden im Funk absolut wichtige Informationen vermittelt, Trashtalk und lustige Geschichten waren vollkommen aus den Köpfen verbannt. Hier ging es um mehr als sonst. Beide Parteien, hatten mehr als einen oder 2 Dreads gebracht.
Sowas mag in anderen Ecken, mit anderen Allianzen häufiger passieren, jedoch werden genau solche Fights auch immer wieder gemieden, da man hier, wenn man verliert, ebend richtig schotter lässt.(verglichen mit ein paar Cruisern oder BS… ist das einfach mal so) 

Ein weiteres Cyno ging auf hinter der Dreadflotte der Protheans und scourge. brachte seine Dreads auf das Grid. die Feindliche Fleet war nun im Kreuzfeuer und immer wieder gingen Bubbles auf. die restlichen 5 Minuten waren ein Gemetzel. Nacheinander gingen die feindlichen Dreads auf und selbst die Maelstorms zogen sich zurück. es schien ein Sieg zu sein, wenn auch ein blutiger. 

Doch wir übersahen, dass die ganze Zeit Drohnen auf die Athanor schossen… diese Drohnen brachten die Athanor auf unter 5% und es waren noch ganze 19 Minuten vom Timer übrig… nach 15 Minuten sprangen sie noch einmal mit Tornados rein und gaben der Athanor den Gnadenstoß

Der Kampf war vorüber und das Grid war ein einziges Leichenfeld… unzählige tot Klone, Dreadwrecks und der wichtige Loot…  Wir entschlossen uns den Loot unseren Verbündeten zu überlassen, denn diese hatten uns wirklich geholfen und auch ihr Blut gelassen. 

Laut dem Battlereport später, hatten beide Seiten durchaus einen Verlust zu beklagen! Den Isk-war gewannen allerdings wir. 

Mir ist bewusst, das solche Kämpfe immer noch „small scale“ sein könnten, schließlich waren nichtmal 200 Spieler im System. Allerdings passiert so etwas auch nicht mal ebend jede Woche, dass gleich von beiden Seiten so reingegangen wird. Oftmals bringt nur eine Seite ihre Dreads und die Andere kann nun entscheiden ob sie sich stellt, oder sich zurückzieht. Und oftmals kommt es dieser Tage dazu, das sich gedrückt wird. um für einen Späteren Moment mehr Kräfte zu haben.

Wie man an der Athanor sehen kann, war ihr Wert auch nicht nennenswert verglichen mit dessen, was da auf dem Grid gekämpft hat! Wir könnten spielend leicht nochmal 2 stellen und schauen, ob sich das nochmal so entwickelt. 

Ich werde mir bei Zeiten mal eigne Sabres reinfliegen lassen, damit ich in so einer Situation zumindest Bubbles schmeißen kann. Andererseits hätte ich nicht so tolle Erinnerungsbildchen machen können… 

Bis dahin 
Pok 1990 o7

2 Kommentare zu „irgendwie is das Eskaliert…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s